Dienstag, 28. Juni 2016

Tiramisu mit selbst gebackenem Biskuitteig an Himbeerspiegel

Für 6-8 Personen
Creme:
100 g Zucker
5 Eier
500 g Mascarpone

Teig:
4 Eier
200 g Zucker
6 EL Wasser
140 g Mehl
100 g Speisestärke
1 MSP Backpulver
3 Espresso
4 cl. Amaretto
Kakaopulver

Himbeeren

Für den Teig die Eier trennen, Eigelb mit Zucker und Wasser schaumig schlagen. (sehr lange rühren, macht ihn fluffiger). Mehl, Speisestärke und Backpulver über die Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben. Jetzt das Eiweiß fest schlagen und ganz zum Schluss unterheben.

Das Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf streichen. Bei 200 Grad (Ober-, Unterhitze) ca. 10-12 min. backen (zartbraun).

Für die Creme die Eier trennen. 3 Eigelb und 2 ganze Eier mit dem Zucker gaaanz lange schaumig schlagen. Die Mascarpone zugeben und nochmals 5 min. rühren.

Espresso mit dem Amaretto mischen und erkalten lassen.

Teig in der entsprechenden Größe zuschneiden, die die Form vorgibt. Jetzt eine Teigplatte als untersten Boden nehmen und vorsichtig den Teig mit dem Espresso-/Amarettogemisch beträufeln (darf nicht durchweichen). Darauf ca. die Hälfte der Creme ausstreichen. Mit der 2. Teigplatte bedecken. Ebenso mit dem Espresso-/Amarettogemisch beträufeln und die restliche Creme darüber geben. Kalt stellen und kurz vor dem Servieren etwas Kakaopulver darüber sieben.

Die Himbeeren mit etwas Zucker nach Geschmack in einem Topf erhitzen. Die Himbeeren mit einem Mixstab pürieren und anschließend durch ein Sieb passieren. Die Tiramisu anrichten und die Himbeersauce auf einem Teller als Spiegel anrichten.

Samstag, 25. Juni 2016

Erdbeer-Sahne-Torte

4 Eier
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 ml neutrales Öl
150 ml Orangenlimonade
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
750 g Erdbeeren, frische
600 ml Sahne
3 Pck. Sahnesteif
Pck. Vanillezucker
4 cl Grenadine
500 g Schmand

Eier, Zucker, Vanillinzucker schaumig schlagen, Öl und Limonade unterziehen. Mehl und Backpulver unterrühren. In eine Springform (Achtung groß: 28 cm; wer eine kleinere hat, muss ca. 1/3 der Mengenangeben abziehen) verteilen und bei 180°C ca. 35 Minuten goldbraun backen. Den Teig abkühlen lassen, dann ein- oder zweimal quer durchschneiden so, dass ein Boden und ein bis zwei Zwischenschichten entstehen.

Die Erdbeeren waschen, alles Grüne abschneiden und dann die saftigen Früchtchen halbieren. Sahne mit Sahnefest, 2 Pck. Vanillinzucker und der Grenadine (nur für die Farbe, wer es gerne roter hat, der nimmt mehr Grenadine, dafür aber weniger Vanillinzucker, da es sonst zu süß wird) steif schlagen. Schmand und 2 Pck. Vanillinzucker verrühren. Dann die Sahne unter die Schmandmischung heben. 

Den Boden auf eine Kuchenplatte in einen Tortenring geben, eine Schicht Erdbeeren darauf verteilen und eine Schicht Sahnemischung darüber geben. Anschließend die Zwischenschicht darauf legen, die restliche Sahnemischung darauf verteilen und zu oberst mit Erdbeeren verzieren. Wer mehr Zwischenschichten hat, wiederholt den ersten Schritt noch mal. Allerdings dann ohne Erdbeeren. Gleich verzehren oder kalt stellen.

Sonntag, 19. Juni 2016

Garnelen-Spargelpasta

Tomaten kurz blanchiert und Haut entfernt

Donnerstag, 16. Juni 2016

St. Pierre, Gnocchi und Spargelspitzen

Den St. Pierre filieren und vorsichtig in seine 6 Filets zerlegen. Man erkennt die Formen jeder Seite gut. An dieser Stelle besonders gut.

Spargel sanft anbraten, Gnocchi wie hier beschrieben.


Montag, 13. Juni 2016

Samstag, 4. Juni 2016

Marinierter Seeteufel an Spargelspitzen und Schupfnudeln

Seeteufel wie hier beschrieben marinieren

Spargelspitzen sanft anbraten, die Schupfnudeln wie hier.

Freitag, 3. Juni 2016

Gebratener grüner Spargel mit zerlaufendem Büffelmozzarella

Spargel sanft anbraten, den in Scheiben geschnittenen Büffelmozzarella kurz vor dem Servieren auf den Spargel legen, würzen