Freitag, 29. August 2014

Wolfsbarsch mit Sommergemüse aus dem Backofen

Für 2 Personen:
1 Wolfsbarsch
Zucchini
Cherrytomaten
Porree
Paprika
2 Frühlingszwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
2 Zweige Thymian
Pfeffer, Salz
Olivenöl

Wolfsbarsch filieren. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Gemüsesorten (nach Belieben) waschen, in etwa 1,5 - 2 cm dicke Scheiben schneiden. Alles auf einem eingeölten Blech verteilen. Thymian waschen, trockenschütteln und grob darüber zupfen. Mit Meersalz und grob gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Mit Butter und Zitronenscheiben belegen. Auf der mittlerer Schiene 40-50 Minuten (je nach Größe der Stücke) garen. Gegen Ende schieben wir gerne das Blech für einige Minuten in die oberste Stufe mit Grillfunktion.

Den Wolfsbarsch je nach Dicke etwas später zugeben. Ähnliche Rezepte hier und hier.

Mittwoch, 27. August 2014

Tiger-Prawns an Büffelmozzarella und Kresse-Kräutersauce

Vorspeise für 2 Personen:
2 Tiger-Prawns
Kresse
100 g Büffelmozzarella
Pinienkerne
Olivenöl
Thymian
Kräuter
Frühlingszwiebeln

Zuerst die Tiger-Prawns von der Mitte zum Schwanz hin mit einem scharfen Messer halbieren und unter fließendem Wasser säubern.


Dann mit Olivenöl, Frühlingszwiebeln, Salz, Pfeffer und Thymian (möglich sind auch andere meditterrane Kräuter) für 1 Stunde marinieren.

Auf beiden Seiten je 1-2 Minuten in Olivenöl anbraten.

Montag, 25. August 2014

Büffelmozzarella mit Tomate

Für 2 Personen:
250 g Büffelmozzarella
Tomaten
einige schwarze Oliven
Olivenöl
Balsamico, alt
Basilikum
Frühlingszwiebeln


Freitag, 22. August 2014

Rotbarschloin mit Zucchinirollen und Minze

Für 2 Personen:
400 g Rotbarschloin
12 Cherrytomaten
200 g Champignons
1 Schalotte Butter
2 kleine Zucchini
Minze, frisch
Mehl
Olivenöl
Pfeffer, Salz
Zahnstocher

Die Zucchini waschen, schälen und die Endstücke abschneiden. Längs in dünne Scheiben schneiden.

In eine Fischpfanne Olivenöl geben und die Zucchinischeiben hineinlegen und so lange braten, bis sie leicht glasig sind und sich am Rande Raucharomen anzeigen. Die Zucchini anschließend vorsichtig aufrollen (sie brechen leicht) und mit einem Minzblatt und Zahnstocher zusammenstecken.

Rotbarsch salzen, pfeffern und anbraten.

Mittwoch, 20. August 2014

Sepia an Orecchiette und Paprikasauce

Für 2 Personen:
200 g Sepiafleisch
200 g frische Orecchiette
3 rote Paprika
50 ml Weißwein
Pinienkerne
Salz, Pfeffer
Parmesan
Thymian
1 Schalotte
Olivenöl

Pinienkerne ohne Öl leicht bräunen und beiseite stellen. Orecchiette in viel Salzwasser al dente kochen.

Die Sepia würfeln und in Öl kurz anbraten.

Paprika schälen, klein schneiden und mit der Schalotte in Olivenöl braten. Mit dem Weißwein ablöschen und mit einem Einhandmixer pürieren.

Orecchiette in die Sauce, salzen und pfeffern. Parmesan dazu.

Montag, 18. August 2014

Lachs Loin an gebratenen Zucchini

Für 2 Personen:
300 g Bömlo Lachs Loin
Zucchini
Salz, Pfeffer

Lachs Loin Ist das Kernstück eines fangfrischen Lachsfilet. Es ist das Rückenfilet ohne Gräten und der Fettschicht unter der Haut.

Das Filet der Länge nach halbieren und von allen 4 gleichmäßigen Seiten ca. ½-1 Minuten scharf angebraten, dabei immer den Kern im Auge behalten.

Zucchini in Scheiben schneiden und anbraten. Dazu Reis oder Bratkartoffeln.

Freitag, 15. August 2014

Steinbutt mit ofengetrockneten Tomaten und Spätzle an Safran-Estragon-Sauce

1 Steinbutt

Ofengetrocknete Tomaten:
Die Tomaten kreuzweise einschneiden und die Strünke entfernen. Tomaten 15 Sekunden blanchieren, im Eiswasser rasch abkühlen. Tomaten enthäuten, in Viertel schneiden, das Kerngehäuse entfernen. Die Tomatenviertel vorsichtig klopfen, mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen, auf ein Backblech legen. Olivenöl mit Thymian, Rosmarin und fein gehacktem Knoblauch verrühren. Tomaten mit der Öl-Kräuter-Mischung bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 120 Grad 2-3 Stunden trocknen. Die Tomatenviertel danach vollständig erkalten lassen.

Safran-Estragon-Fumet :
300 ml Fischfond
20 cl Noilly Prat
1/2 TL Speisestärke
10 –12 Safranfäden
100 g Butterwürfelchen, kalt
 1/2 EL Estragon, fein geschnitten
Salz, Pfeffer
1 Schuss Weißwein
50 ml Fischfond

Den Fischfond auf die Hälfte einköcheln lassen, den Noilly Prat auf die Hälfte einkochen und beides zusammen mit angerührter Stärke leicht binden, Butterwürfelchen und Safranfäden einrühren.

Den Backofen auf 180 Grad vorwärmen und den Steinbutt 25-30 Min. garen.

Für die Spätzle:
300 g Mehl
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Grieß
4 Eier

Mehl, Salz und Grieß gut miteinander vermischen. Anschließend die Eier kräftig unterrühren, so dass ein zäher Teig entsteht, der beim Rühren Blasen bildet. Portionsweise in kochendes Salzwasser mit einer Spätzlepresse einpressen. Kurz aufkochen (bis die Spätzle schwimmen) und dann abschöpfen.

Mittwoch, 13. August 2014

Lauwarm gebeizter Thunfisch (Sashimi) mit Dijonsenfvinaigrette

Für 4 Personen:
Thunfisch:
2 Zweige Estragon
1 Zitrone
2 EL Olivenöl
Fleur de Sel
1 Prise Zucker

Dijonsenfvinaigrette:
1 EL Dijonsenf, grob
1 Schuss Weißwein
3 EL Sonnenblumenöl
Zucker
Pfeffer, Salz

Den Backofen auf 80 Grad Umluft vorheizen. Den Thunfisch in ca 1,5 cm breite Streifen schneiden. Die Schale der Zitrone abreiben. Den Estragon zupfen und fein hacken.

Die Thunstreifen in Klarsichtfolie wickeln und im vorgeheizten Backofen circa zwölf Minuten glasig beizen. 

Den Dijonsenf mit Weißwein, Sonnenblumenöl und einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Den Thun auf Tellern anrichten und mit der Dijonsenfvinaigrette beträufeln.

Montag, 11. August 2014

Zucchini gebraten mit getrenntem Ei auf Schwarzbrot

Für 2 Personen:
2 Bio-Eier
Zucchini
2 Scheiben Schwarzbrot
Parmesan
Pfeffer, Salz

Aus Resten zur Idee:
In einer Pfanne Zucchiniwürfel anrösten. Die beiden Eier trennen und die Eiweiße nach dem Rösten zu den Zucchini in die Pfanne geben, mit Parmesan bestreuen. Auf den Brotscheiben verteilen.

Vorsichtig die beiden Eigelbe in die Pfanne hineinlegen und kurz anbraten. Wer möchte, kann die Eidotter auch roh in die Mitte des Brotes legen.

Freitag, 8. August 2014

Garnelen mariniert an Spaghetti mit Cherrytomaten und grünem Pesto

Für 2 Personen:
12 Garnelen
200 g Spaghetti
Cherrytomaten
Pfeffer, Salz
Habaneros
Olivenöl
Pesto:
½ Bund klein geschnittener Rucola
½ Bund Basilikum
4 EL geriebener Parmesan
Olivenöl
Pfeffer, Salz
1/2 TL Zucker

Für das Pesto alle Zutaten fein pürieren. Die Spaghetti al dente kochen.

Cherrytomaten blanchieren, die Haut abziehen und vierteln.

Pestozutaten im Mörser zerkleinern.

Wenn die Pasta al dente ist, in eine Schüssel geben und mit etwas Olivenöl mischen. Garnelen pfeffern und salzen und kurz in einer Pfanne mit Olivenöl beidseitig anbraten.

Mittwoch, 6. August 2014

Champignon-Carpaccio

Für 4 Personen:
4 Stiele Minze
3 EL weißer Balsamessig
1 TL milder Honig
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
500 g weiße Champignons
Pinienkerne
Parmesankäse

Die Minze waschen, abtrocknen. Einige Blätter beiseitelegen, den Rest fein hacken.

In einer Schüssel den Essig mit flüssigem Honig, 2 EL kaltem Wasser, der gehackten Minze und Olivenöl zu einem Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Champignons säubern und mit einem scharfen Messer der Länge nach in sehr dünne Scheiben schneiden. Mit dem Dressing beträufeln und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Pinienkerne ohne Fett anrösten. Parmesan in dünne Scheiben hobeln und mit den Pinienkernen auf dem Carpaccio verteilen. Minzeblätter darüber, fertig.

Montag, 4. August 2014

Thunfisch Sashimi an Gurke

Thunfisch (Sashimiqualität)
Gurke
Pfeffer, Salz
Dill

Freitag, 1. August 2014

Thunfisch und Pulpo an Salbeipasta

Für 2 Personen:
1 Dose Thunfisch
400 g Pulpo
Cocktailtomaten
300 ml Gemüsebrühe
15 klein geschnittene Salbeiblätter
1Schalotte
1 Schuss Sahne
Kapern
Salz, Pfeffer
Parmesankäse
Pinienkerne
200 g Pasta

 Den Pulpo wie hier beschrieben zubereiten.

Die klein geschnittene Schalotte in der Pfanne leicht anbraten. Eine abgetropfte Dose Thunfisch zugeben und weiter braten. Mit Weißwein ablöschen und die Gemüsebrühe zugeben.

Kapern zugeben und mit der Sahne abschmecken.

Pinienkerne ohne Fett anrösten.

Die gekochte Pasta abschütten und mit dem klein geschnittenen Salbei und den geviertelten Cocktailtomaten zugeben.

Mit Parmesanflocken und Pinienkernen servieren.

Dienstag, 29. Juli 2014

Fideuà Valenciana 2 (Nudelpaella mit Fischen und Meeresfrüchten)

Für 2-3 Personen:
200 g kleine Röhrennudeln
150 g Bio-Garnelen
100 g Sepia
100 g Seeteufel
100 g weiteren Fisch nach Belieben
50 ml Weißwein, trocken
1 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
500 ml Fisch- oder Gemüsefond
1 Karotte
2 kleine Tomaten
50 g Erbsen
1 rote Spitzpaprika
Petersilie, Thymian
Salz, Pfeffer

Die Fideua (fideo = Fadennudel) ist ein Nudelgericht aus der Küche Valencias. Sie wird wie eine Paella zubereitet, wobei Nudeln aus Hartweizengries den Reis ersetzen. Hatte es leicht anders schon einmal zubereitet.

Seeteufel und die anderen Fische und die Sepia in Würfel schneiden. Die klein geschnittene Frühlingszwiebel mit dem gehackten Knoblauch in 2 EL Olivenöl andünsten. Jetzt das gewürfelte Gemüse zugeben und einige Minuten anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Es folgen die Röhrennudeln.

Nach und nach den Gemüse- oder Fischfond wie bei einem Risotto zugeben, für 200 g Nudeln benötigt man ca. 1/2 Liter Fond und wesentlich mehr Zeit. Bei uns waren es ca. 30 Minuten auf geringer Flamme, erst dann waren sie al dente.

Fischwürfel und die Garnelen getrennt anbraten und warm stellen.

Zum Schluss Fische und Garnelen zugeben und die Fideua mit feingehackten Petersilienblättern und frischem Thymian bestreuen.

Samstag, 26. Juli 2014

Sardinen mit Oliven-Tapenade auf geröstetem Brot

80 g entsteinte und abgetropfte purpurne Kalamata-Oliven
1-2 Knoblauchzehen (Knoblauchpresse)
einige Basilikumblätter
1 TL Kapern
2 Sardellenfilets
5 EL kaltes Olivenöl

Alle Zutaten fein hacken oder wenn sie feiner sein sollte, im Mixer pürieren.

Das restliche Essen wie hier.