Samstag, 1. Januar 2011

Schupfnudeln Variante 1

Das Rezept stammt von Dieter Müller und ist hier zu finden. Angegeben sind 4-6 Esser. Sie&Er wiegen zusammen 107 kg und verputzen die Menge der lecker Schupfnudeln bei einem Essen (sofern es ein 1-3-Gänge-Menü ist). Dies beim Zubereiten bitte beachten.

250 g Kartoffeln, gekocht und gut ausgedämpft von mehlig kochenden Kartoffeln
2 Eigelbe
50 g Mehl, Type 405
20 g Kartoffelstärke
Petersilie
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Nach dem Kochen die Kartoffeln im Ofen gut ausdämpfen lassen oder nach dem Abschütten des Wassers bei kleinster Temperatur wieder auf die Platte/Kaminofen stellen. Die Kartoffeln auspressen und mit den  Zutaten (meist geben wir noch klein geschnittene Petersilie dazu) kneten, bis der Kartoffelteig eine homogene Konsistenz hat.

Ungefähr walnussgroße Stücke vom Teig nehmen und in der immer wieder befeuchteten Hand zu länglichen Schupfnudeln rollen. Diese sollen an den Enden spitz zulaufen. Die Schupfnudeln in leicht siedendem Salzwasser garen, es sollte nicht kochen. Wenn die Nudeln an die Oberfläche schwimmen aus dem Wasser heben und anschließend in Butter anschwenken. Wir braten sie gerne bei mittlerer Temperatur länger an, bis sie Farbe bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.