Freitag, 30. Juni 2017

"Kasseläner" grüne Sauce

Zur Kasseläner oder Nordhessischen Grünen Sauce werden traditionell sieben Kräuter hinzu gegeben, üblicherweise sind das Borretsch, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch, je nach Variante kommen Dill und Zitronenmelisse hinzu. Kerbel oder Kresse werden für die Kasseler Grüne Sauce nicht verwendet.

Grundlage der Kasseler Grünen Soße sind ein Teil Schmand und zwei bis drei Teile Saurer Sahne, zu denen die gehackten Kräuter mit ebenfalls gehackten gekochten Eiern und wenig Öl und Essig zugegeben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.