Freitag, 5. Oktober 2018

Pasta mit Spinat Ricotta

Für 2 Personen
200 g Pasta
3 EL Pinienkerne
 2 EL Olivenöl
20 g getrocknete Tomaten in Öl
1 kleinere Zwiebeln
1 Knoblauchzehen
1 frische rote Chilischote
250 g frischer Spinat
150 g Ricotta
etwas Nudelwasser

Zuerst den frischen Spinat putzen, in reichlich kaltem Wasser waschen. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, den Spinat ins kochende Wasser geben, mit einem Rührlöffel den Spinat immer wieder ins kochende Wasser eindrücken. Den Spinat einmal kräftig aufkochen lassen, bis der Spinat zusammen fällt. Anschließend sofort durch ein Sieb abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Für das Gemüse zuerst die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne, ohne weitere Fettzugabe, unter ständigem Wenden, goldgelb anbraten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
Die Chilischote mit einem Messer halbieren, das Kerngehäuse und die inneren Häute entfernen. Die Chilischote in sehr feine Streifen schneiden. Die getrockneten Tomaten in grobe Würfel schneiden. Pasta in reichlich Salzwasser kochen. 
Eine Pfanne mit einem EL Öl ausstreichen, anschließend erhitzen. Die Zwiebelwürfel im heißen Fett hellgelb anbraten. Den Knoblauch hinzu pressen. Den zweiten EL Olivenöl in die Pfanne geben. Die Chilistreifen und Tomatenstücke hinzu geben und etwa eine Minute, unter mehrfachem Wenden mitgaren lassen. Zuletzt den Spinat mit in die Pfanne geben und locker unterheben. Wiederum 1 – 2 Minuten, bei zurück gedrehter Temperatur, durchziehen lassen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die inzwischen gar gekochte Pasta abseihen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Sofort in die Pfanne zum Gemüse geben und zusammen mit etwa 1/3 vom Ricotta und ein paar EL heißem Nudelkochwasser, mit dem Spinatgemüse vermischen. Den Rest vom Ricotta auf der Pasta verteilen, mit den Pinienkernen bestreut servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.