Mittwoch, 15. April 2009

Zackenbarsch auf mallorquinische Art



für 4 Personen
ca. 1,5 kg Zackenbarsch
oder 1 kg Filets
1 kg Kartoffeln
300 g Mangold
einige Tomaten
1 Bund Frühlingszwiebeln
2-4 Knoblauchzehen
Olivenöl
Pinienkerne
Pfeffer und Salz

Die geschälten Kartoffeln in Scheiben schneiden, ebenso die Frühlingszwiebeln und die Knoblauchzehen. Die Tomaten häuten, Mangold klein schneiden. Den Fisch filieren und bei den Filets die Haut abziehen. Lässt sich mit etwas Geduld leicht durchführen. Es hat den Vorteil, dass sich das Filet in der Pfanne nicht wölbt. Sollte man bei allen Barscharten (Red Snapper etc.) tun. Wichtig ist noch die beiden Bäckchen zu beachten (man sieht sie auf dem Foto links). Der Zackenbarsch hat einen großen Kopf, haben sie nur kurz angebraten (1 min.) und als Gustostückchen gleich gegessen - ein Traum). Die Zackenbarschfilets waschen und mit HHP trocken tupfen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Filets kurz von beiden Seiten anbraten, heraus nehmen und in der selbigen Pfanne die Kartoffelscheiben einige Minuten anbraten. Die Auflaufform mit den Kartoffeln auslegen, darauf die Filets legen und pfeffern. Erneut in der gleichen Pfanne Frühlingszwiebeln und Knoblauch anbraten, Tomatenstücke hinein geben, dann den Mangold dazu. Die Filets damit bedecken. Die Form mit Alufolie zudecken und bei 200 Grad ca. 15-20 min. backen lassen. Die Pinienkerne ohne Öl anbraten und zum Garnieren über dem Essen verteilen.
Vor Aufregung (wir hatten Besuch) und es das erste Mal war, dass wir dieses Essen zubereiteten, vergaß ich ein Foto zu schießen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.