Sonntag, 27. Dezember 2009

Tarte au Chocolat - Schokoladige Sünde

Eine Nachspeise zum Weihnachtsfest. Besser geht's nicht...



200 gr. Butter
200 gr. 70% Zartbitter
100 gr. 85% Zartbitter
130 gr. Puderzucker
4 Eier
1 Pck. Puddingpulver (Schokoladengeschmack) oder 2 EL Speisestärke
2 EL Mehl
2 EL Kakaopulver
Puderzucker oder Kuchenglasur

Die Zartbitterschokolade mit der Butter in einem Topf auf niedrigster Stufe und unter ständigem Rühren schmelzen lassen und von der Herdplatte nehmen. Kurz abkühlen lassen. In einer Schüssel Mehl mit Kakaopulver und Puddingpulver oder Stärke mischen. Eier und Puderzucker mind. 5 Minuten schön weiß-cremig schlagen, was gute 5 Minuten dauern kann. Nun vorsichtig die Kakao-Buttermasse hinzu geben und kurz auf kleinster Stufe weiter schlagen. Am besten ist es, wenn man einen Löffel verwendet. Dann vorsichtig das Mehl-Kakaogemisch unterheben. Nur solange verrühren bis sich das Mehl gut mit dem Teig vermischt hat und keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Den Teig nun vorsichtig in eine sehr gut gefettete Spring- oder Tarteform füllen. Die Form nun in den vor geheizten Ofen geben und bei 175° C Ober/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen. Form nach Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, da er direkt nach dem Backen noch relativ weich bzw. flüssig ist. Nach Belieben mit einem Guss verzieren.

Der Schokoladenkuchen ist besonders saftig und schmeckt warm sowie kalt! Birnen vierteln und etwas anrösten, mit Vanilleeis servieren…

Kommentare:

  1. Hat der kuchen/die tarte kein Boden ?! 0.o

    AntwortenLöschen
  2. Ist wie ein Rührkuchen zu bearbeiten. Rezept ist für den ganzen Kuchen, kommt nichts mehr dazu.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.