Donnerstag, 2. Juli 2009

Seeteufel Sizilianisch mit Ciabatta

Ein außergewöhnlich gut schmeckendes Essen. Dürfte ich nur ein Rezept meines Blogs nachkochen, es wäre dieses. Wie immer von mir ewas abgewandelt und kreativ (Knoblauchknolle) umgesetzt...



Zutaten für 2 Pers.:
ca. 600 g Seeteufel
40 g Oliven, schwarz
3 Fleischtomaten
4-5 spitze, rote Paprika
2 Knoblauchzehen
2 Knoblauchknollen
40 g Schalotten
Rosmarin und Thymian
40 g Kapern
2 Sardellenfilets
60 ml Olivenöl
1 Limette (Schale und Saft)
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer
1 Ciabatta

Seeteufel in Medaillons schneiden oder ganz belassen, Haut entfernen. Für die Marinade 2 Zehen Knoblauch und die Schalotten in feine Streifen schneiden. Knoblauch, Schalotten, Limettenschale, Rosmarin, Thymian, Pfeffer mit Olivenöl in einer Schale mischen. Seeteufel darin wenden und zugedeckt im Kühlschrank ca. 6 Stunden marinieren. Die Tomaten leicht anritzen und mit den Paprikas bei 200 Grad ca 15-20 Min. im Backofen grillen, bis sich bei den Paprikas Blasen bilden. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Bei allen die Haut abziehen, die Kerne und Flüssigkeit der Tomaten wegnehmen. Den Seeteufel mit der Marinade in eine Auflaufform geben. Tomaten, gehackte Sardellen, halbierte Oliven, Kapern, Petersilie und den Limetten- oder Zitronensaft dazugeben. Nach eigenem Geschmack salzen und pfeffern. Den Fisch im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (keine Umluft) ca. 25-30 Min. backen.

Die beiden Knollen Knoblauch in Silberfolie wickeln und dazu legen. Nach Ende der Backzeit den Seeteufel mit dem gebildeten Sud beträufeln und noch 5 Minuten nachziehen lassen. Ciabatta in Scheiben schneiden, auf einer Seite rösten. Etwas Olivenöl (vom besten) darüberträufeln. Pro Person eine Knolle Knoblauch auf den Teller legen, der sich ganz weich aus seiner Schale herausdrücken läßt. Damit die gerösteten Ciabattascheiben einreiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.