Mittwoch, 6. April 2011

Saibling gegrillt mit Karotten nach Jamie Oliver und Safran-Risotto

Habe kurz an der Aufwertung des Designs gebastelt. Es saß daneben und weiter nichts.

Weg ist Sie&Er nicht besonders gut drauf. Eine Kur im schwarzen Walde soll ihren Rücken erneuern.

Für wen soll Er jetzt kochen? Für sich? Für mich? Für Es? ...

Jedenfalls habe ich schon ein Zackenbarschfilet entdeckt und höre die ersten Geräusche aus seinem Lieblingsraum ... Nein, Sie muss sich keine Sorgen machen: Er wird nicht als Skelett enden.



Für 4 Personen:
Für den Safranrisotto:
ca. 80-100 gr. Risotto pro Person
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
1/2 getrocknete Chili
3 Esslöffel Olivenöl
Weißwein zum Ablöschen
400 ml Liter Gemüsebrühe
100 ml Orangensaft
geriebener Parmesan/Pecorino
etwas Butter
einige Safranfäden

Schalotte und ein Zehe Knoblauch in Öl glasig anschwitzen. Den Risotto beigeben und anschwitzen, mit Weißwein ablöschen. Immer wieder mit etwas Gemüsebrühe begießen und langsam einkochen lassen. Zum Schluss den Orangensaft dafür verwenden.
Den geriebenen Parmesan und die Butter dem Risotto untermischen. Den gemörserten Safran in etwas heißer Brühe auflösen und zum Schluss beigeben.

Für die Möhren:
500 g Karotten
1 unbehandelte Orange
3 Knoblauchzehen
Zucker
Butter
1 Kräutersträußchen aus:
Petersilie, Rosmarin, Thymian, Lorbeerblatt

Die Karotten mit 1 EL Zucker, einem Stück Butter und 1 kleinen Hand voll zusammengebundener Kräuter - Petersilie, Rosmarin, Thymian, Lorbeerblatt oder alle zusammen - in kochendes Salzwasser einlegen. 1 unbehandelte Orange (mit Schale) in Achtel schneiden und zusammen mit ein paar ungeschälten Knoblauchzehen zufügen.

Die abgegossenen Karotten zusammen mit den Orangenachteln und den Knoblauchzehen auf einem Backblech verteilen und 6-10 Minuten bei 200°C im vorgeheizten Ofen braten.

Hatte mich für diese delikate Zubereitung der Karotten an einem Rezept von Jamie Oliver orientiert.

4 Saiblinge
Salz, Pfeffer aus der Mühle,
1 Zitrone,
4 EL Olivenöl
Öl für die Fischbräter und/oder den Gitterrost

Das Grillgitter einölen, damit die Haut beim Grillen nicht daran hängen bleibt. Einfacher geht es mit einer Fischzange, bei der ebenso verfahren wird. Bei der Zubereitung – wie so häufig bei Fisch - sollte man mit Gewürzen sparsam umgehen. Daher die Saiblinge nur ganz leicht salzen und pfeffern und auf dem Grill bei indirekter Hitze je nach Dicke maximal 10-12 Minuten grillen. Sobald die Augen der Saiblinge weiß sind, ist der Fisch durch.

Ein ganzer Fisch verbrennt bei hoher Hitze sehr schnell von außen, bevor er innen durch ist. Wenn jedoch die Hitze reduziert wird (Holzkohle beiseite schieben, Grill höher stellen oder von Anfang an einen mit Wasser gefüllten Behälter unter den Fisch stellen), kann der Fisch langsam durch grillieren, ohne dass er schwarz und trocken wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.