Freitag, 19. April 2013

Der „letzte“ Skrei mit Kartoffel-Risotto und Radicchio

Für 2 Personen:
30 g Zwiebeln
300 g Neue Kartoffeln
2 El Olivenöl
30 ml Weißwein
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
Muskatblüte
200 ml Gemüsebrühe
50 g Staudensellerie
30 g Parmesan
1 EL Butter
Chili
1 kleiner Radicchio

Zwiebeln, einige Chilistreifen und Staudensellerie klein schneiden.

Kartoffeln schälen und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Chilistreifen und Staudensellerie andünsten. Kartoffeln zugeben und 2 Minuten mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Muskatblüte würzen. Die Brühe zugeben und 15 Minuten cremig einkochen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.

Den Radicchio vorsichtig vierteln, so dass die Blätter nicht auseinanderfallen. 4-5 Minuten in Wasser köcheln und auf HHP trocknen lassen. In die Form legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit geriebenem Parmesan bestreuen. Butterflöckchen darauf setzen und ca. 15 Minuten backen.

Parmesan unter die Kartoffeln mischen, Butter zugeben (alles wie beim Risotto). Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den "letzten" Skrei auf der Hautseite leicht durch ein kleines Sieb bemehlen und in Öl 4 Minuten anbraten, salzen und pfeffern, wenden, fertig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.