Freitag, 18. Januar 2013

Pasta frutti di mare

Für 2 Personen:
2 Kaisergranate
300 g Kalmare
1 Sepia
5 kleine Tomaten
1 rote Spitzpaprika
10 Kalamata Oliven
Olivenöl
½ Glas trockener Weißwein
ein Bund Petersilie
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
3 cl Cognac
 1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
½ Chili
200 g Pasta

Die Schalotte klein schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Schalottenwürfel beigeben und glasig andünsten, ebenso die ½ Chili. Dann die in Streifen geschnittene rote Spitzpaprika und die klein geschnittenen, enthäuteten und entkernten Tomaten beigeben. Mit Cognac ablöschen und eine Schuss Weißwein zugeben. Die Chili und das Lorbeerblatt ebenso. Mit Petersilie, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt nach und nach… Den klein geschnittenen Knoblauch mit dem Olivenöl in einer Pfanne kurz anbraten. Garnelenschwänze dazu geben. 1/2 min. auf beiden Seiten anbraten. Die Kalmare gut putzen und in Ringe schneiden, kurz braten. Die Sepien in einem kleinen Sieb für ½ min. im Nudelwasser blanchieren.

Das Nudelwasser abgießen und die Nudeln, die Kalmarringe und die Sepien zum Gemüse in die Pfanne geben und ordentlich durchschütteln. 2 Minuten köcheln lassen, dann die beiden Kaisergranatschwänze oben auflegen und nach 1 Minute servieren.

Das Lorbeerblatt und die Kaisergranatscheren entfernen. Auf den Tellern anrichten, Petersilie darüber, fertig.

1 Kommentar:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.