Mittwoch, 11. Januar 2012

Saibling mit Hirselaibchen an Paprikasauce

Für 2 Personen:
1 Ei
1 EL frische gehackte Petersilie
1/4 Liter Gemüsesuppe
125 g Hirse
100 g Käse, gerieben
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
10 g Semmelbrösel
½ Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Paprikasauce: 
1 Schalotten
1 Knoblauchzehen
1 rote Paprikaschoten
2 EL Olivenöl
100 ml Weißwein
200 ml Gemüsefond
10 g kalte Butter
Salz, Pfeffer
Thymian

Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig anschwitzen. Die Hirse zuerst warm, dann kalt waschen und zur Zwiebel geben und mit Gemüsesuppe aufgießen. Ca. 10-15 Minuten dünsten.

Wenn die Hirse etwas ausgekühlt ist, Käse, Ei, Semmelbrösel und Petersilie untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dieser Masse kleine Knödel formen, zu Laibchen vorsichtig flach drücken und in etwas Brösel wälzen. Diese in wenig Olivenöl backen.

Für die Paprikasauce die Schalotte und den Knoblauch pellen und in feine Würfel schneiden. Paprika vierteln, die Kerne entfernen und in grobe Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen. Schalotten und Knoblauch anschwitzen. Paprika und Thymian zugeben und anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und den Fond zugießen. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

Butter zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Saiblingsfilets auf der Hautseite scharf anbraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.