Samstag, 27. August 2011

Miesmuscheln an Schmortomaten

Miesmuscheln an Schmortomaten


Für 2 Personen:
1,5 kg Miesmuscheln
400 g Cherrytomaten aus der Dose
1 kleine Möhre
1 Stange Staudensellerie
1 rote Zwiebel
4 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1/8 I trockener Rotwein
Pfeffer
½ TL Honig
1 Handvoll gemischte Kräuter (Petersilie, Thymian etc.)
1/8 l trockener Weißwein

Ja, die Miesmuschelzeit hat wieder begonnen und war seit Tagen Gesprächsthema in der Küche. In alten Zeiten, in denen die Kühlkette nicht so perfekt organisiert war, gab es in den Sommermonaten von Mai bis August keine Muscheln.
Folgendes gibt es aber dennoch zu beachten: Im Sommer entwickeln sich in den Meeren der nördlichen Halbkugel giftige rötliche Meeresalgen. Diese filtern die Miesmuscheln aus dem Wasser und machen das Fleisch für Menschen ungenießbar. Es liegt an den hohen Wassertemperaturen. Und genau diese Algen sind für die Muschelvergiftung verantwortlich.
Exemplare aus stark verschmutzten Gewässern können hohe Cadmium- und Quecksilberkonzentrationen aufweisen. Unbedenklich sind aber die Miesmuscheln aus der EU, denn sie werden auf Giftstoffe untersucht. Dagegen unterliegen Muscheln aus nicht EU-Ländern diesen Kontrollen nicht. Also vor allem im Sommer aufgepasst!


Die Möhre schälen, den Sellerie waschen und putzen, beides ganz fein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf erwärmen, alles einrühren und bei mittlerer Hitze andünsten. Die Tomaten dazugeben, den Rotwein ebenso, mit Pfeffer und Honig würzen. Salz ist nicht oder nur wenig erforderlich, da durch den Miesmuschelsud genügend Salz zum Essen kommt.

Tomaten offen 20 Minuten bei kleiner Hitze vor sich hin schmoren, zwischendurch durchrühren.

Muscheln waschen, geöffnete aussortieren und wegwerfen. Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, ein paar Blättchen abzupfen und fein hacken.

Die übrigen Kräuter mit den Stängeln grob schneiden. Und in einen großen Topf legen, den Weißwein darüber gießen und aufkochen. Muscheln in den kochenden Wein legen, Deckel zu und die Muscheln bei starker Hitze 5-7 Minuten kochen, bis sie sich öffnen. Den Topf dabei mehrmals rütteln, damit die Muscheln gleichmäßig Hitze abbekommen.

Gehackte Kräuter unter die Tomatensauce rühren. Muscheln aus dem Sud heben und mit der Sauce in einer Schüssel mischen. Falls die Tomatensauce zu sehr eingekocht ist, etwas gereinigtem Muschelsud (dünnes Sieb oder Kaffeefilter) untermischen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.