Freitag, 23. August 2013

Goldbrasse gegrillt

Für 2 Personen:
1 Goldbrassen (Doraden) à 800 g
2 unbehandelte Zitronen
Salz, Pfeffer
2 rote Spitzpaprika
Olivenöl
Öl für den Rost
 2 Knoblauchknollen

Die Goldbrassen kalt abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Haut auf beiden Seiten mehrmals schräg einschneiden.

Ganz frisch mit klaren Augen.

Zitronen waschen. 1/2 Zitrone in Scheiben schneiden. Diese nochmals halbieren und in die Einschnitte der Fische und den Bauch stecken. Die übrigen Zitronen auspressen. Die Fische innen mit wenig Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Zugedeckt kühl stellen.

Den Fisch mit Olivenöl bestreichen. Die Brasse auf dem heißen Rost bei mittlerer Hitze (die glühende Kohle vorher zur Seite schieben/indirekte Hitze) knusprig-braun grillen. Dabei gelegentlich mit Öl bepinseln. Mit einem Bratentermometer die Temperatur überprüfen. Bei ca. 58 Grad an der Gräte ist der Fisch fertig.

Beide Knoblauchknollen in Silberfolie rechtzeitig an den Rand (mit leichter Berührung) der glühenden Kohle legen. Sie brauchen viel Zeit und machen den Grillfisch mit Weißbrot zum perfekten sommerlichen Vergnügen.

1 Kommentar:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.