Montag, 16. August 2010

Das Backen von Fisch im Ofen

Fischmittelstücke, Schwanzstücke oder ganze Rund- oder Plattfische werden entweder in einer viereckigen Pfanne, auf einem Randblech, in einer feuerfesten Form oder auf einer Platte in der vorgeheizten Backröhre gegart. Die Zeit muss dabei ganz nach Belieben abgestimmt werden. Beim Niedrigtemperaturgaren bei ca. 80 Grad kann der Fisch eine Stunde und länger garen. Bei 160 Grad wird der Fisch zart gegart (Plattfische ca. 20-25 min., Rundfische länger. Manche bevorzugen allerdings auch Gartemperaturen von 250 Grad (15 Minuten).

Wenig Fett zusetzen und die Oberhitze einschalten. Der Fischrücken wird durch oftmaliges Begießen mit etwas Brühe vor dem Austrocknen bewahrt. Der Fischrücken kann gegen das Austrocknen auch durch Auflegen eines Stückes Alufolie geschützt werden. Während ein geringer Teil des Fisches im Fett und im Fleischsaft brät, wird der überwiegende Teil durch erhitzte trockene Luft gegart.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.