Samstag, 25. Februar 2012

Dorade „cucina siciliana” mit Safransauce

Für 2 Portionen :
1 Dorade
Olivenöl
1 unbehandelte Zitrone
eingelegte Kapernbeeren
einige Anchovis-Filets

Schalotte
1 Schuss Prosecco
Salz, Pfeffer

Für die Sauce:
20 g Schalotten
40 g Butter
100 ml Weißwein
100 ml Fischfond
20 ml Orangensaft
Safran gemörsert
Salz, Pfeffer

Dorade filieren, die Filets häuten und aus den Karkassen einen Fond zubereiten, reduzieren. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die beiden Filets in eine feuerfeste Form mit einigen EL Olivenöl einlegen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und mit einem Zestenreißer die Schale entfernen. Die Filets damit einreiben, die Zitrone mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und diese auf die Filets verteilen. Kapernbeeren darüber streuen, Anchovis-Filets darauf legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen die Filets ca. 10-12 Minuten garen. Einen Spritzer Prosecco darüber, herausnehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Bei Bedarf noch etwas Zitronensaft darüber träufeln.

Für die Sauce die Schalotte fein würfeln. 20 g Butter in einem Topf erhitzen und diese bei milder Hitze unter Rühren 1 Minute andünsten. Weißwein, Fischfond und Orangensaft zugießen und den Safran unterrühren.

Auf 1/3 reduzieren und den Sud durch ein feines Sieb gießen. Die restliche eiskalte Butter in dünnen Streifen unterheben, salzen und pfeffern.

1 Kommentar:

  1. Oh, das hört sich aber verdammt lecker an :) Da bekommt man ja glatt Hunger.
    Ich arbeite seit einigen Jahren in einem Pflegeheim in der Küche. Ich glaube dieses Gericht werde ich mal nachkochen für meine Bewohner. Zum Glück haben sind wir eher eine kleine Einrichtung, sodass man da auch mal ausgefallenere gerichte kochen kann :)
    Insgesamt mag ich diese Seite sehr und werde bestimmt noch öfter hier vorbeischauen! Schön :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.