Montag, 9. September 2013

Bodenseefelchen

Zum ersten Mal getestet:
Es hat ein helles und festes Fleisch, geschmacklich nahe an der Forelle.
Zum Glück nicht so "grundig" geschmeckt wie erwartet.
Als Vorspeise angebraten mit kurz mitgebratenen Cherrytomaten.
Die Haut wurde entfernt, da sie trotz guter Bratstruktur nicht schmackhaft war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.