Freitag, 3. Januar 2014

Schokoküchlein mit Orangen

Für 4 Personen:
120 g Zartbitterschokolade
70 g Butter
3 Eier
3 EL Zucker
1 Vanilleschote
Salz
2 TL Rum (40% iger)
1 TL Zimt
30 g Mehl
5 Orangen
½ Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
3 EL brauner Zucker
2 EL Gran Marnier

Schokolade und Butter in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen.

Eier mit dem Zucker und der herausgeschabten Vanille aus der Schote in eine Schüssel geben und bei niedriger Stufe so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Eine Prise Salz, den Rum und den Zimt hinzugeben. Jetzt die Schokolade zugeben und zum Schluss das Mehl einsieben und einarbeiten. Den Teig über Nacht kalt stellen.

Die Orangen bis zum Fruchtfleisch schälen und die Filets mit einem Messer herausschneiden. Das restliche Fruchtfleisch gut ausdrücken und dabei den Saft auffangen. Die Filets auf einen Teller legen. Die abgeriebene Zitronenschale und den Rohrzucker darüber streuen. Den aufgefangenen Orangensaft und den Zitronensaft durch ein Sieb über die Orangen gießen und das Ganze mit Grand Marnier beträufeln. Mit Klarsichtfolie bedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Orangen vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und kleine, gebutterte Förmchen zu drei Vierteln befüllen. In die Mitte jeder befüllten Form etwas gehackte Schokolade geben. Bei 180 Grad etwa 12 Minuten backen. Der Kern bleibt dabei flüssig.

Die Küchlein aus der Form stürzen und warm mit den Orangen servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.