Dienstag, 19. Februar 2013

Skrei-Loin mit rotem Mangold und Kartoffelpüree

1 Stück Skrei Loin (ca. 350-400 g)
1 kleinere Staude roten Mangold
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
4 EL Olivenöl
1-2 EL Zitronensaft
Pecorino
Salz, Pfeffer
mehlig kochende Kartoffeln
Petersilie

Den roten Mangold putzen, waschen und abtropfen lassen. Seine Stiele keilförmig aus den Blättern herausschneiden.

Die Fäden der Stiel ähnlich wie beim Rhabarber mit einem Messer abziehen. Anschließend in 2-3 cm lange Stifte schneiden. Die Mangoldblätter – sollte es vom Volumen her erforderlich sein - 1-2 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Anschließend abschrecken und abtropfen lassen. Die Blätter ausdrücken und in dünnere Streifen schneiden.

Knoblauch pellen, Chilischote entkernen und beides fein schneiden. Das Olivenöl in einem Topf langsam erhitzen, die Mangoldstiele zugeben und anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und bei mittlerer Hitze ungefähr 20 Minuten garen. Nach ungefähr der Hälfte der Zeit Knoblauch, Chili und die klein geschnittenen Mangoldblätter zugeben. Gut salzen und pfeffern.

Den Pecorino in grobe Stücke schneiden. Das Mangoldgemüse auf einer Platte anrichten, mit etwas restlichen Olivenöl beträufeln und mit Pecorino bestreuen.

Den Kartoffelbrei nach Belieben zubereiten.

Den Skrei-Loin vorsichtig anbraten und in Butter je nach Dicke und Seite vorsichtig 3-4 Minuten anbraten. Nach dem Wenden den Herd ausschalten, salzen und pfeffern. Mit Petersilie dekorieren.

Kommentare:

  1. Das Skrei-Rezept sieht großartig aus und dann auch noch Mangold dazu, lecker ;-)
    O.k. hier kommt mein Deal; du bekommst die Hälfte von meinem Skreigericht und ich bekomme die Hälfte von deinem, einverstanden?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.