Freitag, 19. März 2010

Flusskrebse auf Casarecce in Creme von Erbsen

Ähnlich unserem Rezept vom Februar nochmals die geschmackvolle Erbsencreme, ein schnelles, fein coloriertes Gericht...



Für 2 Pers.:
125 gr. Flusskrebse (Aldi)
200 gr. Pasta

Für die Zuckererbsencreme:
4 cl Noilly Prat
150 ml heller Gemüsefond
100 ml Sahne 30 % Fett
150 gr. Zuckererbsen, TK
1/2 Bd. krause Petersilie
25 gr. kalte Butterwürfel
frisch gehobelter Parmesan
Salz und Zucker

Für die Erbsencreme Noilly Prat auf die Hälfte der Menge reduzieren und mit dem Gemüsefond und der Sahne aufkochen. ¾ der Erbsen zugeben und im Mixer mit der klein geschnittenen Petersilie sehr fein pürieren. Zum Schluss die kalten Butterwürfel untermixen, durch ein Sieb passieren (ist nicht unbedingt notwendig), nochmals aufkochen und langsam eindicken lassen. Die Erbsencreme mit Salz und Zucker abschmecken.
Pasta (Wiki, GNU-freie Lizenz)
Die Pasta al dente kochen. Die restlichen Erbsen und die vor gekochten Flusskrebse gesondert blanchieren.

Zum Anrichten die Flusskrebse über die Pasta geben. Die aufgeschäumte Erbsencreme mit den blanchierten Erbsen darüber, Parmesanscheibchen anrichten und mit etwas Petersilie dekorieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.