Donnerstag, 31. März 2011

Rezept: Lauwarmer Seeteufel an Thonsauce (die 2.)

Ein verbessertes Rezept zu meinem Post vom September. Kein Kalbsbraten für die bekannte italienische Vorspeise Vitello tonnato. Der Seeteufel ergibt mit dem Thun „au naturel“ ein delikates Zusammenspiel.















Vorspeise für 4 Pers.:
Thunfischsoße:
75 gr. Thunfisch natur aus der Dose (delphinsicher gefangen)
1 kleine Karotte
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
50 ml Noilly Prat
50 ml Weißwein
1 Lorbeerblatt
2 EL Mayonnaise
2 EL Creme fraiche
1 Messerspitze Senf
1 Messerspitze Paprika
Etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Fisch:
600 gr. Seeteufel
1,5 ltr. Salzwasser
2 Zitronenscheiben
Zum Servieren:
8 Cherrytomaten
Salz, Pfeffer
50 gr. Rucola
2 EL Kapern

Die Häute müssen noch entfernt werden
Perfekte Innenseite
Karotte, Schalotte und Knoblauch klein schneiden. In Olivenöl andünsten und den klein geschnittenen bzw. gezupften Thunfisch zufügen. Mit Noilly Prat und Weißwein ablöschen. Lorbeerblatt zugeben und zugedeckt 10 min. köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen und alles mit einem Stabmixer fein pürieren, dann abkühlen lassen. Mayonnaise und Creme freche unterrühren, mit Senf, Paprika, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Das Salzwasser zum Kochen bringen und den Seeteufel mit den Zitronenscheiben zugeben. Zugedeckt vor dem Siedpunkt (E-Herd Stufe 3 bis 4, 6-9 min. gar ziehen lassen / je nach Dicke). Vorsichtig herausheben und etwas abkühlen lassen. Für die Garnitur Cherrytomaten vierteln, leicht salzen und pfeffern, den Rucola beigeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.