Sonntag, 19. Dezember 2010

Carpaccio von der Gelbschwanzmakrele

Carpaccio von der Gelbschwanzmakrele
Für 4 Personen:
300 g Gelbschwanzmakrelenfilet
Olivenöl
Zitrone
Rote Beeren
Calendulablüten
Salz, Pfeffer

Filets fein schneiden. Das Carpaccio pro Teller mit 2 EL bestem Olivenöl und 1 EL Zitrone marinieren. Im Kühlschrank 1 Stunde stehen lassen.

Zum Servieren mit roten Beeren (zwischen den Fingern zerbröseln) und Calendulablüten bedecken, salzen und pfeffern. Mit einem Baquette als Vorspeise servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.