Mittwoch, 14. Juli 2010

Sardellen an Nuss-Risotto und Auberginen

Sardinen an Nuss-Risotto und Auberginen


Für 2 Pers.:
1 Schalotte
1-2 Knoblauchzehen
trockener Weißwein
1/2 Liter Fleischbrühe
50 gr. geriebenen Peccorino oder Parmesan
Butter
Nüsse nach Belieben
1 Aubergine
250 gr. Sardellen
Olivenöl
Mehl

Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln und in etwas Butter glasig anschwitzen. Den Risotto zufügen, mit einem trockenen Weißwein ablöschen. Immer wieder mit der Gemüsebrühe begießen und langsam einkochen lassen (16-20 min.). Zum Schluss den Käse unterheben und mit dem Rest der Butter verfeinern. Mit den grob zerkleinerten Nüssen servieren.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Aubergine in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Die Scheiben großzügig auf beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen und im Backofen 20 Minuten backen bis sie braun sind. Die Scheiben wenden und weitere 5 Minuten backen. Warm halten.

Zuerst jede Sardelle mit dem Messer am Bauch einritzen, Mit dem Daumen beide Seiten nach außen wölben. Dadurch lassen sich leicht und schnell das Grätengerüst und wenn gewünscht auch der Kopf entfernen. Man hat dann beide Filetseiten auf der Hand. Es macht Arbeit, aber es lohnt sich. Die Filets waschen, mit HHP abtrocknen und in Mehl wenden. Jetzt die Pfanne mit ca. 1/2 cm Öl bedecken und knusprig braten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.