Samstag, 5. Mai 2012

Crevetten an Spargel und Risotto

Für 2 Personen:
weißer Spargel
einige dünne grüne Spargel
1 Karotte
Zutaten für den Risotto
vorgekochte Crevetten

Alles dreht sich in deutschen Kochblogs und Haushalten um den Spargel. Natürlich ist es auch für uns das Gemüse schlechthin. So wie wir auf die Miesmuschelzeit gespannt warten, so geht es uns mit Spargel und Erdbeeren.

Ausgangspunkt zu diesem Rezept war eine standhafte „Spargelbrigade“ in der Mitte des Tellers anzurichten. Die weißen Spargelspitzen abschneiden (7cm) und weiter 5 cm des Spargels gerade abschneiden. Den Rest klein schneiden. In Wasser mit etwas Salz zuerst die unteren Teile geben und ca. 10-12 Minuten köcheln. Nach 5-7 Minuten die Spitzen zugeben.

Abwechselnd in einem eingefetteten und auf Backpapier gelegten Servierring die Spitzen und die 5 cm langen Stücke schichten. Vorsichtig 2 blanchierte Streifen von Karotten mit dem Gemüseschäler abschneiden und mit 2 Hölzchen fixieren. Spitzen von grünem Spargel kurz blanchieren und die Zwischenräume damit ausfüllen.

Die Reststücke des Spargels mit einem Mixer pürieren. Etwas vom Spargelwasser beigeben.

So vorbereitet lassen sich die eingefetteten Servierringe mit dem Spargel vor dem Essen bei 150 Grad im Backofen aufwärmen. Die Sauce kam nach dem würzen in die Mikrowelle. Damit wurden die Spargel nach dem Abheben des Servierringes beträufelt.

Den Risotto um die Spargel legen und die ausgelösten schon vorgekochten Crevetten darauf anrichten. Mit Zitronenzesten fruchtig würzen.

1 Kommentar:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.