Sonntag, 27. Februar 2011

Coca d'espinacs und die ganze Katzenfamilie

Sonntag nachmittag..., draußen regnet's, der Kaminofen glüht vor sich hin und Es fühlt sich wohl im Kreise seiner Liebsten davor. Sieht fast so aus, als würde Es Katzenschach spielen...

Wie immer Sonntag's etwas ohne großen Aufwand aus Spanien gezaubert, ein Blechkuchen aus Katalonien.

Abends geht's zu Hagen Rether, Sie&Er freuen sich seit Wochen.
ICH bleibe mit Es und dem Rest der Katzenfamilie zu Hause.


Blechkuchen mit Spinat
Für 2-4 Portionen:
Für den Teig:
110 g Mehl
Salz
1 haselnussgroßes Stück frische Hefe
1 EL Olivenöl oder Schmalz
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett für das Blech

Für den Belag:
250 g frischer Blattspinat, gewaschen, kurz blanchiert, abgetropft und grob zerkleinert
2 große Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1 große Knoblauchzehe, in Stifte geschnitten
1 EL Pinienkerne
Olivenöl zum Beträufeln

Das Mehl mit einer Prise Salz in eine große vorgewärmte Schüssel sieben. Beiseite stellen.

Die Hefe und 4 Esslöffel warmes Wasser mischen bis sie sich aufgelöst hat, dann das Öl einrühren Mit etwas Mehl bestäuben und 15 Minuten an einen warmen Platz stellen, bis die Mischung leicht schaumig geworden ist.

In das Mehl eine Mulde drücken und die Hefe-Mischung hineingießen. Das Mehl Zug um Zug die Mischung einarbeiten, bis ein glatter Teig entstanden ist, der sich rückstandslos von der Schüsselwand löst.
Den Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel geben und mit Frischhaltefolie oder einem Küchentuch abdecken. Den Teig 1 bis 2 Stunden an einem warmen Platz gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen auf 230 °C (Gas Stufe 3-4) vorheizen, oder bei Umluft auf 210 °C.

Den Teig kräftig durchkneten, um alle Luftblasen zu entfernen, und sehr dünn ausrollen (nicht dicker als 5 Millimeter). Ein Backblech gründlich einfetten. Den ausgerollten Teig auf das Blech legen, zur Rand hin leicht andrücken und mit einer Gabel löchern. 10 Minuten gehen lassen.

Nacheinander die Frühlingszwiebeln, den Spinat, den Knoblauch, die Pinienkerne und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Das Ganze mit Olivenöl beträufeln.

Den Kuchen 12 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Ränder goldbraun sind und sich wölben. Aus dem Ofen nehmen, nochmals mit etwas Öl beträufeln und sofort servieren.

Kann natürlich auch beliebig anders belegt werden, Kreativität ist gefragt.

1 Kommentar:

  1. Solche Küchlein sind perfekt - für mich gerne mit Spinat, aber man kann drauf packen, was man gerade mag.

    Eure Katze sieht fast aus wie unser Nachbarskater, der öfter mal zu Besuch kommt. Hübsch.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.